Musik vor 1600 - Bollati_Angelina
Angelina Bollati M. A.
(a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, Universität zu Köln)

Kurzbio:

Maria Angelina Bollati studierte Philosophie an der Universität Tucumán (UNT, Argentinien), wo sie 2013 mit einer Schlussarbeit um prästabilierte und musikalische Harmonie bei Leibniz ihr Studium abschloss. Dort war sie ab 2009 Mitarbeiterin des Studienzentrums der Neuzeit (Centro de Estudios Modernos), und im Zeitraum 2011 bis 2013 arbeitete sie als Hilfskraft an der Lehrstuhl Logik. Zudem studierte sie Musik im Konservatorium der Provinz Tucumán sowie bei der Camerata Lazarte. Seit 2015 promoviert sie in der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne unter Betreuung von Prof. Dr. Andreas Speer (Philosophie), Prof. Dr. Frank Hentschel (Musikwissenschaft) und Prof. Dr. Saskia Wendel (Philosophie) zur Rezeption der Begriffe menschliche und kosmische Harmonie im 15. Jahrhundert.


Vorträge von Angelina Bollati in dieser Reihe:
  1. Kosmische Harmonie, Magie und Naturphilosophie
    in Anselmis Schrift »De musica«

    (3. Juni 2016)


Angelina Bollati