Musik vor 1600 - Holzer_Irene
Jun.-Prof. Dr. Irene Holzer
(Institut für Historische Musikwissenschaft, Universität Hamburg)

Kurzbio:

Irene Holzer studierte Musikwissenschaft und Germanistik an den Universitäten Salzburg und Newcastle upon Tyne. 2007 beendete sie mit einer Arbeit zu zwei Salzburger Rupertus-Offizien ihr Studium (publiziert). Zwischen 2007 und 2008 war sie Universitätsassistentin für Ältere Musikgeschichte in Basel, danach DOC-Stipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. 2010 promovierte sie mit einer Studie zu Kompositionsstrategien in Adrian Willaerts Messen in Salzburg. Nach Gastdozenturen in Basel und Bratislava war sie von 2012 bis 2015 Leiterin des Mikrofilmarchivs am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Basel. Seit Oktober 2013 ist sie Mitarbeiterin am NCCR Bildkritik ›eikones‹ und vertritt seit 2016 die Professur für ältere Musikgeschichte in Basel. 


Vorträge von Irene Holzer in dieser Reihe:
  1. Die »Visitatio sepulchri« und die Aisthetik des Performativen
    (3. Juni 2016)


Irene Holzer