Musik vor 1600 - Schmidt_Beate-Agnes
Dr. Beate Agnes Schmidt
(Musikwissenschaftliches Institut, HfMT Hannover)

Kurzbio:

Beate Agnes Schmidt, geb. 1976, studierte Schulmusik, Germanistik und Erziehungswissenschaft an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 1999 Erstes Staatsexamen für Gymnasien. 2004 Promotion mit einer Arbeit über die Musik in Goethes »Faust« und zeitgenössische Schauspielmusiken. 2001–11 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 482 »Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800«, Teilprojekt: »Musik und Theater« sowie 2012–13 im DFG-Projekt »Theater und Musik 1774–1969« an der HfM Franz Liszt Weimar und der FSU Jena (unter Prof. Dr. Detlef Altenburg). Seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Musikwissenschaft der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover mit einem von der DFG geförderten Forschungsprojekt (Eigene Stelle): »Musik und Konfessionskonflikt. Die geistlichen Kompositionen von Michael Praetorius (1571/72–1621).


Vorträge von Beate Agnes Schmidt in dieser Reihe:
  1. Auf dem Weg ins himmlische Vaterland.
    Musik als Eschatologie bei Michael Praetorius

    (12. Mai 2017)


Beate Agnes Schmidt