Musik vor 1600 - seidel_marlen
Marlen Seidel M. A.
(Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena)

Kurzbio:

Marlen Seidel, 1986 in Berlin geboren, studierte Musikwissenschaft, Kulturmanagement und Kunstgeschichte an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Ihr Studium beendete sie 2012 mit dem Magister Artium. Momentan arbeitet sie an ihrer Dissertation zum Thema Mehrstimmige Musik des deutschen Sprachbereichs aus dem Spätmittelalter im Kontext, die am Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena von Prof. Dr. Michael Klaper betreut wird. Seit 2015 ist Marlen Seidel außerdem als Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Forschungsprojekt Die frühe Messvertonung zwischen liturgischer Funktion und Kunstanspruch unter der Leitung von Prof. Dr. Christiane Wiesenfeldt und Prof. Dr. Klaus Pietschmann tätig.


Vorträge von Marlen Seidel in dieser Reihe:
  1. ›Rückständigkeit‹ als Kunstgriff?
    Spätmittelalterliche Mehrstimmigkeit in Handschriften des deutschen Sprachraums

    (20. Januar 2017)


Marlen Seidel